Der neue Chef-Dirigent Kirill Petrenko und die Berliner Philharmoniker: Das Kino-Debüt in Dortmund!

Cinestar Dortmund PetrenkoAm 13. April wird Kirill Petrenko zusammen mit Pianistin Yuja Wang und seinem Orchester ein neues Kapitel der Berliner Philharmonie aufschlagen – der Vorverkauf läuft. Vor allem für Kinofans wird dieses Konzert spannend – denn dies ist die erste Live-Übertragung aus der Philharmonie, in der Kirill Petrenko als neuer Chef-Dirigent wirkt.

Am Freitag, dem 13. April 2018 um 19:30 Uhr präsentiert CineStar mit freundlicher Unterstützung von JustMusic aus Dortmund die Live-Übertragung aus Berlin mit Kirill Petrenko, Pianistin Yuja Wang und den Berliner Philharmonikern in HD und mit feinstem Surround Sound.

Der Vorverkauf läuft, Karten gibt es für nur 20,- Euro an der Kinokasse und online unter cinestar.de. JustMusic Kunden zahlen bei Vorlage der JustMusic Education Card einen
ermäßigten Eintritt von 16,- Euro an der Abendkasse (nicht online möglich).

Kirill Petrenko, designierter Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, präsentiert zwei klangvolle Raritäten: Paul Dukas‘ schillernde Tondichtung La Péri und Franz Schmidts Vierte Symphonie. Letztere ist ein weich fließendes Werk in der Tradition Anton Bruckners mit einem gewaltigen Trauermarsch als Höhepunkt. Gut gelaunt und atemberaubend virtuos gibt sich dagegen Prokofjews klassizistisches Drittes Klavierkonzert. Den Solopart übernimmt Starpianistin Yuja Wang.

Das Programm:

  • Paul Dukas: La Pèri (ca. 9 min)
  • Sergej Prokofjew: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 C-Dur op. 26 (ca. 30 min)
  • Franz Schmidt: Symphonie Nr. 4 C-Dur (ca. 46 min) Gesamtdauer: ca. 140 min (inkl. 30 min Vorprogramm und 25 Minuten Pausenprogramm)

„…der gefragteste Dirigent unserer Zeit.“ Süddeutsche Zeitung über Kirill Petrenko
„She seems to have everything: speed, flexibility, pianistic thunder and interpretive nuance.“ The New York Times über Yuja Wang