NAMM 2019 | KORG volca drum

Die beliebte volca-Reihe von KORG erhält rhythmischen Nachwuchs: den digitalen Drum Synth volca drum.

Bei dem Begriff „digital“ denkt man meistens an Bassdrums, Snaredrums, Becken oder andere auf PCM-Samples basierende Sounds. Der volca drum hingegen erzeugt seine Drumsounds durch DSP-basiertes Analog Modeling und Oszillator-Wellenformen wie Sinus, Sägezahn und Rauschen. Indem man diese Wellenformen verschiedenartig modifiziert, lassen sich viele realistische und auch spannende, unkonventionelle Percussionsounds erzeugen, die nicht auf Drums beschränkt sind.

Jeder der 6 Parts besitzt 2 Layer und unterliegt keinerlei Regeln oder Einschränkungen. Alle Parts haben die gleiche Spezifikation und können frei für Bassdrum, Becken usw. genutzt werden. Man kann diesen 6 Parts beliebig neue Sounds zuweisen, ohne die Konventionen eines Drumsets beachten zu müssen. Ein Kit besteht aus diesen 6 zugewiesenen Parts sowie den Effekteinstellungen des Waveguide Resonator und kann in einem der 16 internen Speicherplätze gesichert werden (ab Werk sind 10 Kits vorprogrammiert).


Neu entwickelte DSP Engine mit markanten Sounds

Jeder Part besteht aus zwei Layern. Für jedes Layer kann man einen von 5 Wellenformtypen wie Sinus, Sägezahn und HPF Noise sowie 3-Pitch-Modulator- und Amp-EG-Typen wählen, die jeweils für Drumsounds optimiert wurden. Die Layer-Parameter sind entweder einzeln oder gleichzeitig editierbar, wobei man mit zwei Layern auch den gleichen Sound erzeugen und somit stark verdichten kann.

Die generierte Trigger-Wellenform lässt sich weiter anpassen, indem man sie durch Bit-Reduktion rauer gestaltet, durch Variieren der Wave Folder-Tiefe komplexe Obertöne hinzufügt oder mit Overdrive den Distortion-Anteil regelt. Auf diese Weise entstehen neuartige, markante Klänge mit einer Sound Engine, deren Struktur sich stark von einer typischen Drum Machine unterscheidet.

Ist der Sound einmal festgelegt, kann man die Balance der Parts feinjustieren, indem man das Timing der Steps, das Panning, das Gain vor dem Mixing und die Effect Sends modifiziert.

Der volca drum wird für 169€ erhältlich sein und erscheint voraussichtlich März 2019.