Produktreview | RANE ONE DJ-Controller

Auf der NAMM 2021 stellte RANE den neuen DJ-Controller RANE ONE vor. Mit seinem robusten Metal-Case, seinen massiven 7,2“ Plattentellern mit regelbarer Antriebskraft und jeder Menge toller Features ist er eine vollwertige und dennoch kompakte Komplettlösung für Serato DJ. Der in Berlin lebende Künstler Bruno Otranto hat sich den ONE für uns angeschaut.

Feature Übersicht

ONE ist ein motorisierter 2-Kanal DJ-Controller, der sich perfekt für Scratch DJs eignet, die das Vinyl Feeling in Controller-Größe haben wollen. Als Fusion des beliebten RANE Twelve MKII und RANE Seventy bringt ONE alle Features beider Produkte in einem kompakten, und für RANE üblichen, qualitativ hochwertigen Format zusammen.

Die Decks

Die 7,2“ Decks sind vollständig motorisiert und präzise. Die Quick Release Acryl-Disks liefern dabei das angenehme Vinyl Feeling mit rasanter An- und Abbaufunktion. Der Motor lässt sich über den SHIFT + Reverse Button rückwärts abspielen, sodass viel Spielraum für Kreativität bleibt. Über den Touch Strip lässt sich ein virtueller Needle-Drop simulieren, in dem Du im Track Einstiegspunkte definierst. Mit dem Stop Time Regler bestimmst Du die Geschwindigkeit, mit der die Decks stoppen. Von einem langsamen Halt, bis zu einem raschen Stop hast Du die komplette Freiheit über das Ende des Tracks.

Mixer

Wer den RANE Seventy schon mal bedient hat, wird sich hier zu Hause fühlen. Levels und 3-Band-EQ liefern die DJ-typischen Regelmöglichkeiten. Zudem werden die Booth und Master-Outputs von den farbigen Channelmetern eingerahmt. Sehr angenehm: der Bereich um den Crossfader bietet genug Freiraum für viel Bewegung. Für individuelle Spielbedürfnisse ist auch gesorgt. Der Widerstand der Crossfader lässt sich durch kleine Schrauben anpassen. Mit den sechs kleinen Knöpfen lassen sich die Effekte in Serato steuern. Sie lassen sich kombinieren und beeinflussen beide Decks gleichzeitig. Die zwei Joysticks mit Latch-Funktion bestimmen die Effekttiefe. Die eingebauten Filter lassen sich für jeden Kanal einzeln zuweisen.

Performance Pads

Die Performance Pads unter den Decks sind vollständig beleuchtet und fühlen sich sehr angenehm an. Mit ihnen kannst Du die komplette Bandbreite der Serato Performance Features steuern.

  • Hot Cue/Pitch Play – Setzt und löscht Hot Cues oder pitcht auf und ab, wenn die Pitch N‘ Time-Erweiterung vorhanden ist
  • Saved Loop – Speichert Loops
  • Roll / Auto Loop – Aktiviert den Loop-Roll FX und wählt die Größe mit den Parametertasten. Erneutes Drücken steuern die Loop-Sektion
  • Sampler / Scratch Bank – Triggert samples. Beim erneuten Drücken gelangst Du in den Scratch-Bank-Modus, in dem Du schnell Tracks an einen bestimmten Cue-Punkt in das Deck laden kannst, um Deine bevorzugten Scratch-Sounds zu haben.

Anschlüsse

  • XLR Main- & Booth-Ausgänge
  • Zwei Line/Phono-Eingänge
  • Zwei TRS/XLR-Mikrofoneingänge
  • Zwei USB-Anschlüsse
  • Zwei Dual XLR/Jack Mic Inputs
  • RCA Aux Input

Schlussfolgerung

Motorisierte Decks sind zwar keine Neuerfindung, aber RANE hat sie im neuen ONE außerordentlich gut umgesetzt und den Spagat zwischen einem professionellen und gleichzeitig mobilen Controller geschafft. Die Qualität und der Sound der einzelnen Komponenten ist überragend und ist deswegen eine klare Empfehlung für Scratch-DJs sowie alle, die trotz Mobilität, ein haptisches und ein Vinyl-ähnliches Auflege-Erlebnis haben wollen.

Mehr dazu auf YouTube